Monatsarchiv für Dezember 2017

 
 

IoT Adventskalender Tag 1

Mein Leben mit dem Internet of Things Adventskalender von Conrad.

Tag 1

Hinter dem 1. Türchen findet sich einen Arduino Klon vom Franzis Verlag. Um starten zu können, benötigt man von der Franzis Webseite ein Softwarepaket. Um dieses downloaden zu dürfen, muss man sich dort registrieren. Hierfür gibt es schon mal eine Million Minuspunkte für schlechten Stil. Die Software ließ sich soweit problemlos auf der Windows 10 Maschine installieren.

Erste Schritte mit dem Arduino sollten sein:

Mit einem USB Kabel an einen USB-Port anstecken (check), die IDE starten (check), dort den (virtuellen) COM-Port wählen (check), das Modell (Arduino Nano) und den Prozessor (ATmega328) auswählen (check, check). Der nächste Schritt ist, die Firmware_V1.2b.ino zu installieren. Das funktionierte soweit, als dass der Code kompiliert und übertragen wird (cheeeck?).

Damit soll das Setup abgeschlossen sein.

Jetzt gilt es das IoT-Board zu testen. Hierfür startet man in der IDE unter „Werkzeuge“ den „seriellen Monitor“. Nachdem man von 9600 auf 57600 Baud umgestellt hat, sieht man auch eine lesbare Ausgabe des Boards. Laut Anleitung soll man unter anderem lesen:

OK

AT+STATE?
+STATE:DISCONNECTED
OK

Konfiguration erfolgreich!

Zusammen mit weiterem Text, in dem dann der Name des Bluetoothgerätes und das Passwort ablesbar wären. — Nur, dass bei mir folgendes ausgegeben wird:

Initialisiere…

Konfiguriere HC-05 Modul:

AT+ORGL

Fehler!
Steht der Jumper auf AT?
Sind alle Bluetooth-Verbindungen zum Modul getrennt?
Wechsle in den COM-Modus…

Jetzt werde ich zunächst den Support von Conrad kontaktieren und hören, was sie mir raten. Das Update gibt es dann später hier.

[Update]

Nach vier oder fünf Gesprächen mit dem Support sendet man mir nun Ersatz für das BLUETHING(tm) Board vom Franzis Verlag zu. Das würde heute geliefert, wenn es an meine Privatadresse ginge. So werde ich bis Montag warten müssen. Ab Montag geht es dann weiter. Mit Tag 1, Tag 2, Tag 3 und Tag 4. — Wenn alles gut geht.

[Update]

Der Ersatz ist da und funktioniert. Machen wir bei Tag 1 weiter, wo wir aufgehört haben.
Den ganzen Beitrag lesen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen